Zwischen Abwehrkampf und Aufbruch – Linke Strategien in Zeiten rechter Mobilmachung

Podiumsdiskussion mit Corinna Genschel (Die LINKE und ‚Aufstehen gegen Rassismus‘), Marcus Staiger (Autor und antirassistischer Aktivist) und Hannah (Interventionistische Linke Berlin)

Mittwoch, 24. Mai 2017 | 19.30 Uhr | Autonomes Zentrum, Luxemburger Straße 93, Köln

Der aktuelle Aufstieg der Rechten in Europa und anderswo ist Ausdruck gesellschaftlicher Polarisierung und Entsolidarisierung – und zeigt damit auch eine Krise der Linken. Parteiprojekte wie die AfD profitieren von weit verbreiteten reaktionären und rassistischen Haltungen, finden Zustimmung in den unterschiedlichsten Milieus und ziehen in die Parlamente ein. Sie agieren in einem diskursiven Raum, den vermeintlich unabhängige Akteur_innen aus dem politischen Mainstream mit vorbereitet haben, versuchen ihre Themen zu setzen und konfliktäre Debatten zu eskalieren. Gleichzeitig stoßen linke Strategien, wie „Aufklärung betreiben“, Öffentlichkeit schaffen, gesellschaftliche Ausgrenzung oder Verhinderung von Auftritten rechter Akteur_innen, an ihre Grenzen. Auf der anderen Seite zeigt sich in der zunehmenden gesellschaftlichen Politisierung aber auch ein Potential für solidarische und emanzipatorische Politikansätze. Continue reading Zwischen Abwehrkampf und Aufbruch – Linke Strategien in Zeiten rechter Mobilmachung